Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kindergarten ABC

Wissenswertes des Kindergartens Pusteblume in Salzkotten-Mantinghausen

A

Abholen

Der Kindergartenvormittag endet um 12.15 Uhr und der Nachmittag um 16.15 Uhr.
Die Eingangstür öffnen wir zum Abholen ab 11.45 Uhr und ab 15.45 Uhr. Die Kinder die 35 Block Stunden bleiben werden zwischen 14.00Uhr und 14.15Uhr abgeholt. 

Holen Sie dann bitte das Kind aus dem Gruppenraum oder vom Spielplatz ab.Wird das Kind von einer anderen Person abgeholt, so sagen Sie uns bitte Bescheid.

Allein nach Hause gehen

Die Kinder dürfen mit 5 Jahren und mit schriftlichem Einverständnis der Eltern alleine nach Hause gehen. Wichtig ist „zu Fuß“ nicht mit Fahrrad, Kettcar, Roller o.ä. 

Möchten Sie, dass Ihr Kind alleine geht, wenden Sie sich bitte an eine/einen Erzieherin/Erzieher. Diese werden Ihnen dann das Formular aushändigen und alle weiteren Absprachen treffen.

Ärztliches Attest

Bei Kinderkrankheiten und Infektionskrankheiten bleibt Ihr Kind zu Hause und benötigt ein ärztliches Attest, wenn es wieder ansteckungsfrei ist.

Bitte geben Sie im Kindergarten Bescheid, wenn Ihr Kind an einer ansteckenden Krankheit erkrankt ist, damit wir für die anderen Familien einen anonymen Hinweis am Infobrett anbringen können. Ihr Kind sollte vor dem Kindergartenbesuch 24 Stunden Beschwerdefrei sein!

Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht im Kindergarten beginnt in dem Moment, wo Sie das Kind der Erzieherin/dem Erzieher übergeben und es von ihr/ihm begrüßt wird. Die gleiche Regelung gilt für das Abholen am Mittag. 

Bei allen Veranstaltungen des Kindergartens, bei denen auch die Eltern anwesend sind, bleibt die Aufsichtspflicht bei Ihnen.

Arbeitszeiten

Unsere Arbeitszeiten sind nicht gleich mit den Öffnungszeiten der Einrichtung.

Abschließen

Aus Sicherheitsgründen schließen wir die Eingangstür um 9.00 Uhr ab. Alle Kinder sollten bis dahin im Kindergarten sein. Nachmittags schließen wir die Tür um 14.15 Uhr.

B

Bewegung

Im Mittelpunkt stehen Spaß und Freude an der Bewegung. Kinder lernen durch Bewegung, sie erproben die eigenen Kräfte und üben sich in der Geschicklichkeit.
Bewegung findet bei uns drinnen und draußen statt.

Beratungsstellen

Manchmal ist es nötig, dass Kinder und Familien fachliche Hilfe brauchen, die auch in unserer Umgebung durch verschiedene Institutionen möglich ist. Sie können uns gern um Hilfe bitten, und wir geben Ihnen unterschiedliche Adressen heraus.

Briefkasten

Für die Elternpost hängt vor jedem Gruppenraum ein Elternbriefkasten. Dort finden Sie regelmäßig Elterninformationen.

C

Chaos

Das gibt es bei uns nicht!!!☺

E

Emails

Während der Corona-Pandemie haben wir einen Emailverteiler aufgebaut. Diesen nutzen wir um Sie schnell über neue Rechtliche Vorgaben zu informieren. Oder um Sie während eines Lockdowns zu informieren.

Elternbriefe

Sie erhalten regelmäßig Elternbriefe, die Sie über verschiedene Aktivitäten im Kindergarten informieren. Oft finden Sie im Anhang eine Rückmeldung, die Sie bitte bis zum genannten Termin im Kindergarten wieder abgeben.

Elterngespräche

Zum Geburtstag Ihres Kindes bieten wir Ihnen ein Entwicklungsgespräch an. In angenehmer Atmosphäre tauschen wir uns mit Ihnen über den Entwicklungsstand Ihres Kindes aus und überlegen gemeinsam in welchen Bildungsbereichen Ihr Kind noch Unterstützung braucht.

Bei aktuellen Fragen besteht selbstverständlich die Möglichkeit, jederzeit einen separaten Termin zu vereinbaren.

Elternversammlung/ Elternbeiratssitzung

Zu Beginn jedes Kindergartenjahres trifft sich die Elternversammlung, um unter anderem den Elternbeirat zu wählen. Dieser trifft sich dann ca.3 mal jährlich, um mit dem Personal des Kindergartens und dem Trägervertreter verschiedene Punkte zu besprechen.

Eigentumsfächer

Jedes Kindergartenkind hat ein Eigentumsfach mit seinem Zeichen, wo es seine gemalten Bilder und andere Dinge sammeln kann. Bitte denken Sie mit daran, dass Ihr Kind dieses Fach ab und zu einmal leert. Am Haken Ihres Kindes hängt eine Igel- Bären- oder Mäusetasche, um alle Schätze mit nach Hause zu nehmen. Anschließend bringen Sie bitte diese Tasche wieder in den Kindergarten zurück.

F

Familienzentrum

Wir haben einen Kooperationsvertrag mit dem Familienzentrum in Thüle. Sie finden die Informationen und Veranstaltungen am Aushang im Flur.

Fotos

Für unseren Geburtstagskalender brauchen wir von jedem Kind ein Foto.

Bei verschiedenen Aktivitäten werden von uns Fotos im Kindergarten gemacht. Diese Fotos benötigen wir für die Bildungsdokumentation ihres Kindes und sind nur für den internen Gebrauch bestimm

Feste und Feiern

Im Kindergartenjahr finden bei uns die unterschiedlichsten Feste statt. Manchmal feiern wir mit den Kindern allein, manchmal ist die ganze Familie eingeladen, aber es gibt auch Feste nur für die Kindergartenkinder mit ihren Eltern. Sie bekommen dazu eine schriftliche Einladung mit den genauen Angaben.

Förderverein

Seit einigen Jahren wird der Kindergarten vom Förderverein unterstützt. Bei Interesse und Fragen zur Arbeit des Fördervereins wenden Sie sich bitte an den Vorstand.

Frühstück

Im jeweiligen Gruppenraum haben die Kinder die Möglichkeit zwischen 8.00 Uhr und 10.30Uhr zu frühstücken. Wir bitten Sie darum, Ihren Kindern ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück mit in den Kindergarten zu geben. Bitte vermeiden sie Süßigkeiten.

Zum Frühstück bieten wir den Kindern Milch und Wasser(gesprudelt & still) an. Wasser steht für die Kinder den ganzen Kita Tag zu Verfügung.

G

Gruppentiere

Jeweils dem Namen zugeordnet hat die Bärengruppe Mondbär John, die Igelgruppe Igel Edgar und die Mäusegruppe Maus Friedolin.

Geburtstage

Der Geburtstag ist für jedes Kind etwas ganz Besonderes und wird im Kindergarten mit der ganzen Gruppe gefeiert. Das Geburtstagskind bringt für die anderen Kinder eine Überraschung mit.

Bitte sprechen Sie dies mit der Erzieherin/dem Erzieher ab.

Gruppenübergreifende Besuche

Nach Absprache mit der jeweiligen Fachkraft dürfen die Kinder in der anderen Gruppe spielen oder sich mit den anderen Kindern auf dem Flur oder in der Turnhalle treffen.

H

Hausordnung

Unsere Hausordnung finden Sie im Eingangsbereich.

Hausschuhe

Im Kindergarten tragen die Kinder Pantoffeln, Stoppersocken oder Turnschuhe, die Sie bitte mit Namen versehen.

Haus der kleinen Forscher

2011 haben wir uns als Haus der kleinen Forscher zertifizieren lassen. Möchten Sie mehr darüber wissen sprechen Sie uns an.

Hygieneregeln

Wir waschen unsere Hände regelmäßig und üben das Niesen und Husten in die Armbeuge.

I

Informationen

Neue Informationen des Kindergartens hängen regelmäßig auf dem Flur oder in den beiden Garderoben aus.

Integration

Unser Kindergarten arbeitet integrativ, d.h. Kinder mit und ohne Handicap können zusammen betreut werden. Dafür kann in besonderen Fällen eine Integrationskraft für das Kind beantragt werden.

K

Kleidung

Bitte ziehen Sie Ihrem Kind robuste und pflegeleichte Kleidung an, die auch mal schmutzig werden darf, denn wir gehen viel nach draußen auf den Spielplatz, um den Bewegungsdrang der Kinder zu unterstützen.

Bei nassem Wetter empfehlen sich Matschhose und Gummistiefel, die Sie bitte mit Namen versehen und in das Fach ihres Kindes legen.

Krankheiten und Krankheitssymptomen

Bei ansteckenden Krankheiten melden Sie sich bitte umgehend im Kindergarten und behalten Sie Ihr Kind bitte zu Hause. Erst wenn das Kind ansteckungsfrei ist darf es den Kindergarten wieder besuchen.

Kindergartentasche

Die Kindergartentasche und auch die Butterbrotdose sollten mit Namen versehen und für das Kind leicht zu öffnen sein.

L

Laternenumzug

Gemeinsam mit der Kirchengemeinde ist der Kindergarten eingeladen, am Martinszug in Mantinghausen teilzunehmen. Den Termin entnehmen Sie bitte dem Heimatkalender.

M

Mitarbeit

Bei verschiedenen Festen im Laufe des Kindergartenjahres brauchen wir die Mithilfe der Eltern. Nur durch Ihre gute Unterstützung können einige Aktivitäten erst stattfinden. Wenn Hilfe nötig ist, hängen wir im Eingangsbereich eine Helferliste aus, wo Sie sich dann eintragen können.

Morgenrunde

Um 9.00Uhr treffen wir uns in den Gruppen zur Morgenrunde. Mit einem Lied begrüßen wir uns. Anschließend wird besprochen was am Tag noch alles passiert, welche Angebote es gibt.

O

Öffnungszeiten

Aus den unterschiedlichen Buchungszeiten ergeben sich folgende Öffnungszeiten:

25 Stunden

Bringzeit ab 7.15Uhr

Abholzeit bis 12.15Uhr

35 Block Stunden

Bringzeit ab 7.15Uhr 
Abholzeit bis 14.15Uhr

35 Stunden

Bringzeit ab 7.15Uhr; Abholzeit bis 12.15Uhr
Bringzeit ab 14.00Uhr; Abholzeit bis 16.15Uhr

45 Stunden

Bringzeit ab 7.15Uhr

Abholzeit bis 16.15Uhr

P

Praktikanten

Wir arbeiten immer wieder mit den unterschiedlichen Schulen zusammen und ermöglichen dadurch Praktikanten einen Einblick in die Arbeit unseres Kindergartens und das Berufsbild der pädagogischen Fachkraft.

Q

Quasseln

Das ist die Lieblingsbeschäftigung der Kinder!

S

Sammeln

Bitte helfen Sie uns! Wir sammeln fast alles: Malpapier, Stoffreste, Verpackungsmaterial, Korken, etc.

Sprache und Sprachförderung

Wir versuchen immer wieder die Kinder zum Sprechen herauszufordern, indem wir verschiedene Lieder, Fingerspiele, Bilderbücher, Geschichten, Rollenspiele usw. in unsere Arbeit einfließen lassen. Auch im täglichen Miteinander und in der Kinderkonferenz wird die Sprache geübt und auch verschiedene Regeln für den Umgang mit der Sprache erarbeitet.

Spielzeug

Da im Kindergarten ausreichend Spielmaterial für die Kinder vorhanden ist, bitten wir Sie, eigenes Spielmaterial zu Hause zu lassen. An den Nachmittagen haben die Kinder die Möglichkeit, eigenes Spielmaterial mitzubringen.  

Bitte achten Sie darauf, dass es für den Kindergarten geeignet ist. Glücksbringer und Tröster dürfen selbstverständlich mitgebracht werden. Diese sind besonders in der ersten Zeit treue Begleiter für die Kinder.

Spaziergang

Wir unternehmen immer mal wieder Spaziergänge in die nähere Umgebung unseres Kindergartens.

Sonnencreme – Sonnenhut

Bei starker Sonne cremen Sie Ihr Kind bitte zu Hause ein und geben ihm einen Sonnenhut mit in den Kindergarten.

Bleibt Ihr Kind den ganzen Tag im Kindergarten geben Sie Sonnencreme mit in die Einrichtung.

Schulanfänger

Für die zukünftigen Schulanfänger ist es sehr wichtig, dass sie regelmäßig den Kindergarten besuchen. Im letzten Kindergartenjahr führen wir die GROßEN aus den einzelnen Gruppen zusammen. Als „schlauen Eulen“ erleben sie gemeinsam viel verschiedene Aktionen.

Dabei lernen die Kinder gezielt und ausdauernd an einer Sache mit Gleichaltrigen zu arbeiten und erfahren sich als Teil dieser Gruppe.

T

Taschentücher

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind Taschentücher in der Tasche hat. Gerne nehmen wir Spenden entgegen.

Turnen

Einmal in der Woche wird in unserem Kindergarten geturnt. Als Turnzeug eignen sich T- Shirt und kurze Hose / Leggins und Turnschuhe/Stoppersocken, die Ihr Kind selber anziehen und zumachen kann. Diese Sachen werden in einem Turnbeutel aufbewahrt.

Bitte denken Sie daran, das Turnzeug regelmäßig zu kontrollieren und zu waschen. Bitte auch das Turnzeug mit dem Namen des Kindes versehen.

Tür und Angelgespräche

In diesen kurzen Gesprächen während der Bring- und Abholphase besteht die Möglichkeit eines kurzen Austauschs über die Ereignisse am Morgen zuhause oder im Kindergarten.

Ü

Übermittagsbetreuung

Sie haben in unserem Kindergarten die Möglichkeit, ihr Kind über Mittag betreuen zu lassen. Zusätzlich zum Kindergartenbeitrag zahlen Sie dann einen gesonderten Beitrag für das Mittagessen.  

Nach dem Mittagessen schlafen die Kinder im Kindergarten oder ruhen sich ein wenig aus.

V

Versicherungsschutz

Ihr Kind ist während des Aufenthaltes im Kindergarten beim Gemeindeunfall -versicherungsverband versichert. Das Gleiche gilt auch für alle Aktionen des Kindergartens und für den direkten Hin- und Rückweg.

W

Wasserpumpe

An warmen Sommertagen haben die Kinder die Möglichkeit mit Wasser und Sand zu matschen und zu spielen. Es ist für die Kinder eine wichtige Sinneserfahrung und fördert die Wahrnehmung Ihres Kindes. An besonders heißen Tagen geben Sie Ihrem Kind bitte Badesachen und ein Handtuch mit. Vergessen Sie nicht das Eincremen mit Sonnenschutzcreme und eine Kopfbedeckung.

Wechselkleidung

Hin und wieder passiert es, dass ein Kind einnässt oder im Sommer beim Matschen mit Wasser oder der Pumpe nass wird. Daher ist es ratsam Wechselkleidung im Kindergarten zu haben. Gegebenenfalls greifen wir auch auf die Turnsachen der Kinder zurück.

Wochenrückblick

Um Sie über die Geschehnisse in der Gruppe zu informieren schreiben wir am Ende einer Woche einen Rückblick. Dort können Sie dann nachlesen welche Lieder gesungen wurden, welche Angebote stattgefunden haben oder ob Jemand Geburtstag hatte.

Z

Zusammenarbeit

Um den Auftrag des Kindergartens als familienunterstützende Einrichtung zu erfüllen, sind wir auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern angewiesen. Es besteht täglich die Möglichkeit zu einem kurzen Austausch, besondere Elterngespräche lassen sich zu den vom Kindergarten festgelegten Terminen oder bei Bedarf nach vorheriger Absprache in ruhiger Atmosphäre und ohne Zeitdruck besser führen.

Zu guter Letzt,

wünschen wir Ihnen, liebe Eltern und Ihrem Kind, dass Sie sich jederzeit gut bei uns aufgehoben fühlen. Wir wünschen Ihrem Kind, Ihnen und uns eine fröhliche und erfolgreiche Kindergartenzeit.

Kontakt

Kindergarten Pusteblume

Plaggenweg 1
33154 Salzkotten-Mantinghausen

02948 / 594
E-Mail senden